Details

EGT AG gründet neue Tochterfirma

Triberg, Februar 2021. Private Besitzer von Photovoltaikanlagen erhielten seit 2001 für einen Zeitraum von 20 Jahren eine Vergütung für die Einspeisung des Solarstroms in das öffentliche Netz. Ende 2020 endete diese durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz geförderte Einspeisevergütung. Was passiert nun mit den alten Photovoltaikanlagen? Die Antwort der EGT Unternehmensgruppe: ihre neue Tochterfirma Energy Solutions GmbH.

 

 

Eine sinnvolle Alternative zur Einspeisung des Solarstroms ins öffentliche Netz ist der Eigenverbrauch der selbst erzeugten Energie. Zur Nutzung einer Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch empfiehlt sich ein Stromspeicher, so dass sich die tagsüber erzeugte Energie auch abends nutzen lässt. Zu den verschiedenen Möglichkeiten, den eigenen Strom einzusetzen, zählt auch die Nutzung einer Ladeinfrastruktur für E-Mobile.

So liegt der Fokus der neuen EGT Tochter zu Beginn zunächst auf Energiedienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik, Speichersysteme und Ladeinfrastruktur. Sie bedient sowohl private als auch gewerbliche Kunden. Die EGT Energy Solutions GmbH fungiert im Rahmen der sektorübergreifenden Digitalisierung der Energiewende als Bindeglied zwischen den einzelnen EGT Gesellschaften und bietet ganzheitliche Energielösungen aus einer Hand.

„Wir sehen uns als Ansprechpartner für eine Energiewende im Baukasten-Prinzip. Von Einzellösungen hin zum effizienten System der Zukunft“ so Fabian Ringwald, Geschäftsführer der noch jungen EGT Energy Solutions GmbH. „Wir sind bereit für den Energiemarkt der Zukunft und unsere Kunden werden davon immer mehr profitieren.“