EGT ist beim TSM auf der Höhe

Die EGT Energie GmbH hat sich bereits im November 2018 einer freiwilligen Zertifizierung des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) gestellt – mit Erfolg. Am 27. Februar 2019 konnten Geschäftsführer Erik Hugel, die technischen Führungskräfte Frank Bonsiepe für Gas (G1000) und Lukas Holzer für Strom (S1000) sowie die beteiligten Meister die entsprechenden Zertifikate in Empfang nehmen. Zur feierlichen Übergabe war Thomas Anders, Geschäftsführer des DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. gekommen.

Die Prüfung des Technischen Sicherheitsmanagements umfasste die Sparten Strom und Gas. Die Teilnahme an der Prüfung geschieht auf freiwilliger Basis. Unabhängige TSM-Experten nahmen an drei Tagen das Unternehmen unter die Lupe. Sie besichtigten Anlagen, prüften Anweisungen und befragten Mitarbeitende. Für die Zertifizierung gibt es einen festgelegten Rhythmus. In fünf Jahren erfolgt eine Nachprüfung.

Bei der Übergabe der Zertifikate betonte Thomas Anders, Geschäftsführer des DVGW, er freue sich „angesichts der immer komplexer werdenden Prozesse in der Energiewirtschaft“ sehr, dass die EGT „den Aufwand nicht gescheut und die TSMZertifizierung der Sparten Strom und Gas erfolgreich bestanden hat.“

„Das Technische Sicherheitsmanagement ist in der Öffentlichkeit nicht so bekannt wie etwa die Zertifizierungen nach der DIN-Normen-Reihe“, sagt Erik Hugel, Geschäftsführer der EGT Energie GmbH. „Doch für uns als Versorgungsunternehmen ist das TSM das bedeutendere Managementsystem, da es sehr präzise die Bedingungen der Versorgung überprüft. Es ist für uns ein Mittel, das die zuverlässige, kundenorientierte und wirtschaftliche Erfüllung unserer vielfältigen Aufgaben unterstützt.“