Details

Alexander Herr ist Weltcup-Guide

Ein ganz besonderes Erlebnis war dieses Jahr das große Weltcup-Finale für vier Gewinner der Verlosung der EGT Kuckuck! App und ihre Begleitung. Sie wurden von Schonachs Spitzen-Skispringer Alexander Herr zu den Weltcup-Veranstaltungen und hinter die Kulissen geführt.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die Gewinner am Sonntagmorgen am Auslauf der Langenwaldschanze mit Alexander Herr. Gemeinsam mit ihm und begleitet von seinen fachkundigen Erklärungen verfolgten Sie die beiden Wertungsdurchgänge im Skispringen.

Im Anschluss galt es, die 210 Treppenstufen hinauf zum Schanzentisch zu überwinden. Ein eindrückliches Erlebnis für alle Teilnehmer, konnten sie die Skispringer bisher doch immer nur aus der Ferne in Aktion verfolgen. Alexander Herr zeigte ihnen, wie hoch der Absprungbereich sich tatsächlich anfühlt und wo die Springer sich abseits der Kameras aufhalten. Dabei ermöglichte er ganz persönliche Einblicke in das Leben eines Profisportlers, erklärte das perfekte Sprungsystem, erzählte von den Höhen und Tiefen seiner Karriere und seinem Leben nach der aktiven Zeit.

Im Trainerturm, von dem aus die Trainer den Wettkampf verfolgen und den Absprung freigeben, beantwortete Alexander Herr zahlreiche Fragen und informierte über Besonderheiten der Schonacher Langenwaldschanze. „Wir hätten uns für diesen Bereich keinen besseren Guide wünschen können als den sympathischen ehemaligen Weltcup-Skispringer und Team-Weltmeister auf seiner Heimatschanze“ so Carolin Kuner, eine der Teilnehmerinnen.

Zu Fuß ging es anschließend zum Skistadion Wittenbach. Nach professionellen Erläuterungen von Alexander Herr zu den Teambereichen und Wachscontainern und einer Stärkung im VIP-Zelt ging es zum großen Langlauffinale. Hier galt es, die deutsche Mannschaft lautstark anzufeuern und den dritten Platz von Lokalmatador Fabian Rießle zu bejubeln. Krönender Abschluss: hautnah dabei zu sein beim Abschied von Björn Kircheisens aus der Wettkampf-Arena.